Angst

Angst ist ein elementar wichtiges Gefühl, welches unser Überleben sichert. Angst warnt vor Gefahren, sodass diese gezielt gemieden werden können, vorausgesetzt wir schätzen die Sachlage richtig ein. Empfinden wir dagegen auch in harmlosen Situationen ein völlig übersteigertes Angstgefühl ist unsere Bewertung der Lage unangebracht. Das Ausmaß unserer Gefühle steht in keinerlei Relation zur erlebten Situation.

In Gefahrensituationen stößt unser Körper Botenstoffe aus und bereitet uns auf Angriff, Flucht oder auch Ausharren vor. Unser Herz schlägt schneller, die Atemfrequenz steigt. Der Körper befindet sich in höchster Alarmbereitschaft, bereit ums nackte Überleben zu kämpfen. Besteht wirklich Gefahr ist unsere körperliche Reaktion sinnvoll und angebracht, in harmlosen Situationen dagegeben ist die Moblilisierung all unserer Kraftreserven zum Selbstschutz unangebracht. Wir müssen unser Leben nicht verteidigen und die körperlichen Symptome in Angstsituationen sorgen oft nur für eine Verstärkung der Ängste.

Ihre körperlichen Reaktionen bekommen Sie nur unter Kontrolle, wenn Sie nicht potentiell alle Hundebegegnungen als gefährlich einschätzen und wenn Sie lernen, wie Sie sich im Umgang mit Hunden verhalten sollten.

 
 

| Startseite | Hundephobie | Angst | Erfahrungen | Gedanken und Vorstellungen |

| Bekämpfung Ihrer Angst | Beratung und Unterstützung | Impressum |